Das Gute

Die Liebe gebärt das Gute in der Welt. Das Gute ist der Grund des Lebens.

Das Gute im Allgemeinen kann man mit einer Quelle vergleichen, die ständig sprudelt.

Das wahre Gute, vom Gesichtspunkt der göttlichen Lehre aus betrachtet, bestimmt man durch drei Eigenschaften: Es bringt Leben, Licht und Freiheit.

Das Leben entsteht durch die Liebe, das Licht entsteht durch die Weisheit und die Freiheit durch die Wahrheit.

Es gibt keinen größeren Akt als den, eine gute Tat zu vollbringen, da im Guten Gott steckt. Gutes zu tun bedeutet, Gott in dir aufzufordern, durch dich zu wirken. Und wenn Gott wirkt, tut er das nicht nur um eines einzigen, sondern um aller willen.

Ohne das Gute würdet ihr kein Wissen erwerben können. Mit der Erkenntnis des Guten beginnt das Wissen.

Jeder, der Gutes tut, wird für die anderen zum Vorbild.

Das Gute ist ein Weg zur Entdeckung der göttlichen Liebe.

 

Aus: Beinsa Douno, Der Meister spricht, S. 65ff., Verlag Bialo Bratstvo Sofia 2013